Steckrüben Süppchen mit Granatapfel und Graubrot-Croutons

Schlagfix Testkxfc;che mit Marcus. Heute: Steckrxfc;ben-Sxfc;ppchen13;10;Granatapfel und Graubrot Croutons

Hallo ihr lieben. Hier ist Marcus aus der Schlagfix Testküche in der Gartenliebe Weimar. Seit einiger Zeit gibt es hier ein wunderbares Steckrübensüppchen. Viele unserer Gäste schwören auf dieses Rezept. Jetzt will ich es euch auch nicht länger vorenthalten. Hier ist es. Doch, wie immer, erst ein Paar Worte zum Produkt. Viel Spaß beim nachkochen.

Steckrübe

Die Steckrübe (Brassica napus subsp. rapifera), auch Kohlrübe, ist eine Unterart des Rapses (Brassica napus). Sie wird als Gemüse genutzt. Sie ist zu unterscheiden von der Speiserübe (Brassica rapa subsp. rapa).

Inhaltsstoffe

Steckrüben enthalten Traubenzucker, Eiweiß, Fett, schwefelhaltige ätherische Öle, Mineralstoffe, Carotin, Provitamin A und die Vitamine B1, B2, C sowie Nicotinsäureamid. Durch ihren hohen Wassergehalt sind sie sehr kalorienarm.

Verwendung

In der Küche werden in Deutschland traditionell nur die bis zu 1,5 Kilogramm schweren, gelbfleischigen Wurzelknollen verwendet, während die weißfleischigen Kohlrüben verfüttert werden („Futterkohlrübe“). Zur Zubereitung werden Steckrüben in der Regel geschält, in dicke Stifte oder Würfel geschnitten, mit Fett und Flüssigkeit gedünstet und nach Rezept weiterverarbeitet (sie sind aber auch roh genießbar, z. B. geraspelt als Salat).

„Sie haben … die … Eigenschaft, fast jeden Geschmack anzunehmen. Kocht man sie mit Sellerie, Kohlrabi oder Möhren, so entsteht jeweils das betreffende Gemüse. Macht man sie mit Gurken ein, schmecken sie wie diese. Kocht man sie mit Äpfeln, so bekommt man mit wenigen Äpfeln viel Apfelmus.“ Im Hungerwinter 1946/47 kamen nach dem Zweiten Weltkrieg in Ermangelung ausreichender Nahrungsmittelmengen die Ersatzrezepte für Steckrüben vielfach zum Einsatz.

Steckrüben Süppchen Granatapfel und Graubrot Croutons

für 4 – 6 Personen, Zubereitungszeit ca. 60 min

 
Suppe

600 g Steckrübe
1 Stk. Winterapfel
50 g Zwiebeln
1 Zehe Knoblauch
40 ml Schlagfix Rapsöl mit feinem Buttergeschmack
1 g Muskatnuss, gemahlen
50 ml Weißwein
500 ml Schlagfix universelle Schlagcreme
500 ml Wasser
10 ml Sweet Chili-Sauce
 Meersalz, grob
 Zucker
 
Steckrübensalat-Einlage

80 g Steckrübe
15 g Pinienkerne
¼  Bund Petersilie
¼ Stk. Zwiebel, rot
10 ml Olivenöl (kalt gepresst)
¼ Stk. Zitrone
½ Stk. Granatapfel
  Meersalz, fein

Graubrot-Croutons

2 Scheiben Graubrot
20 ml Schlagfix Rapsöl mit feinem Buttergeschmack
1 Prise Meersalz, fein
 
Garnitur

½ Bund Wilde Kräuter (Taubnessel)

Zubereitung:
 
Suppe

Die Steckrübe waschen und schälen, die Zwiebel und den Knoblauch pellen, den Apfel waschen. Alles in grobe Würfel schneiden und im Topf mit dem Rapsöl andünsten. Mit Weißwein ablöschen. Das Wasser dazugeben und ca. 10 min. köcheln lassen. Anschließend die universelle Schlagcreme hinzugeben und fein pürieren. Mit Muskatnuss, Sweet Chili, Salz und Zucker abschmecken.
 
Steckrübensalat-Einlage

Die Steckrübe in feine Streifen schneiden und mit dem Salz kneten, damit sie weich wird (mürbe). Den Granatapfel pulen, die Pinienkerne rösten und auskühlen lassen, die Zwiebel pellen und in feine Streifen schneiden. Petersilie waschen und schneiden. Alle Zutaten mischen und mit Salz und Zitrone würzen.
 
Graubrot-Croutons

Das Graubrot von der Kruste befreien und in Würfel schneiden, in dem Rapsöl gold-gelb bräunen und mit dem Meersalz würzen.
Orecchiette mit Erbsen, Pfeffer und Minze
Maulwurfshügel

Ähnliche Beiträge

Diese Seite verwendet Cookies, Google Analytics und diverse Social Media Like & Share Buttons. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO.