Gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung

 

  • Protein (Eiweiß) ist in vielen Lebensmitteln enthalten, nicht nur in Milch. Besonders wichtig in der Ernährung sind die im Eiweiß enthaltenen Aminosäuren. Tierische Proteine sollten nur in Maßen genossen werden. Pflanzliche Proteine sind dagegen besonders gut verwertbar und verdaulich. Ihr Bedarf wird durch den Verzehr von Obst und Gemüse gedeckt.
  • Fette sind in diversen Lebensmitteln enthalten. Bei einer gesunden Ernährung kommt es vor allem darauf an, seinen Bedarf an ungesättigten Fettsäuren zu decken. Ungesättigte Fettsäuren wie Omega 3 sorgen für die Aufnahme fettlöslicher Vitamine, speichern Energie und versorgen das Gehirn. Gute Fette finden sich in vielen pflanzlichen Ölen, Nüssen und Saaten und sollten so Bestandteil einer gesunden Ernährung sein.
  • Kohlenhydrate sorgen für Sättigung. Den Unterschied macht die Zusammensetzung der Kohlenhydrate. Kurzkettige Kohlenhydrate, die zum Beispiel in Brot, weißen Brötchen, Nudeln und Reis enthalten sind, liefern schnell einen Energieschub und erhöhen den Blutzuckerspiegel kurzzeitig. Besser sind langkettige Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten und Saaten, die nur langsam verdaut werden und deshalb länger satt halten. Sie gehören zu einer gesunden Ernährung dazu.
  • Vitamine sind in vielen Lebensmitteln vor allem in Obst- und Gemüsesorten enthalten und haben in den richtigen Maßen einen höchst positiven Effekt auf die Gesundheit. Sie stärken das Immunsystem, fördern die natürliche Stoffwechselaktivität und stärken diverse Körperfunktionen sowie das Wohlbefinden. Bei einer gesunden Ernährung mit viel Obst und Gemüse wird der menschliche Bedarf an Vitaminen auf natürliche Weise gedeckt. Nahrungsergänzungsmittel sind bei einer milchfreien Ernährung i. d. R. nicht notwendig.
  • Mineralstoffe sind essenziell für die Gesundheit des Menschen. Stoffe wie Kalzium und Magnesium werden vom menschlichen Stoffwechsel nicht selbst hergestellt und müssen dementsprechend über die Nahrung zugeführt werden. Dafür eigenen sich bspw. Getreideprodukte, Nüsse, Obst und Gemüse, welche einen hohen Anteil an Kalzium liefern. Dieses ist wegen seiner pflanzlichen Herkunft besser verdaulich und verwertbar ist als bspw. das Kalzium der Kuhmilch. Neuere Studien beweisen zudem dass das Kalzium der Milch durch den menschlichen Körper nur sehr schlecht bis gar nicht aufgenommen werden kann
Warum Vegan?

Diese Seite verwendet Cookies, Google Analytics und diverse Social Media Like & Share Buttons. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO.